Hier zeige ich wie man das Stäbchen häkelt.

Wie auch schon vorher habe ich ein wenig gehäkelt um nur das Stäbchen zeigen zu können.

Das Stäbchen kann man schon erkennen, wie immer ist eine Masche auf der Häkelnadel und der Arbeitsfaden ist um den Finger geschlungen.

Den Faden um die Nadel wickeln

Man beginnt mit einem Umschlag, der Faden bleibt einfach um die Häkelnadel gewickelt.

Eintauchen

Die Nadel taucht ein

Die Häkelnadel sticht in die Lücke der vorher gehäkelten Maschen, wenn du nicht so ganz genau weißt, wo das sein soll, kannst du auf der Seite der festen Maschen schauen, da ist es genau gezeigt. Der Umschlag bleibt passiv auf der Häkelnadel liegen.

So schaut die Nadel auf der Rückseite heraus und greift sich den Arbeitsfaden.

Wir ziehen die Nadel mit dem Faden durch nach vorne.

Jetzt sind drei Schlaufen auf der Häkelnadel

Wieder hole ich mir den Faden mit der Häkelnadel heran.

Diesmal ziehe ich meine Masche aber nur durch die ersten zwei Schlaufen auf der Häkelnadel durch.

Hier ist die Nadel gerade durch die zwei Maschen gezogen.

So sollte es jetzt aussehen, ich habe immer noch zwei Maschen auf der Nadel.

Wieder hole ich mit meiner Häkelnadel den Faden an die Maschen heran.

Ich ziehe den Faden durch meine zwei Maschen durch.

Jetzt ist dieses Stäbchen gehäkelt.